"Von Schlangen und anderem „grauslichen Getier“" NMS Bad Radkersburg am 6.7.2017 am Drauchenbach

Am 6. Juli fand der Workshop zum Thema „Von Schlangen und anderem grauslichen Getier“, abgehalten von Gudrun Kaufmann, im Bereich des Drauchenbachs am Rande der Stadt Bad Radkersburg, statt. 18 Schüler der 2. Schulstufe der NMS Bad Radkersburg nahmen an diesem Workshop teil.

Den Kindern wurde an diesem Tag viel Interessantes zum Thema „heimische Schlangen“, aber auch Wissenswertes zu anderen eher unbeliebten Tiergruppen, wie zum Beispiel den Spinnen, vermittelt. Ziel war es Vorurteile gegenüber der heimischen Reptilien (vor allem Schlangen) abzubauen und Schüler wie Lehrer für unsere heimische Herpetofauna zu sensibilisieren und zu begeistern. Außerdem wurden ökologische Zusammenhänge erklärt und darauf hingewiesen, dass jede Tierart eine wichtige Rolle in einem intakten Ökosystem trägt und es somit auch keine unnützen Tiere gibt.

Im Zuge einer Wanderung wurden viele interessante Tiere entdeckt, wie die sehr skurril anmutenden Skorpionsfliegen oder die gerne an Blüten auf Beute lauernden Krabbenspinnen. Steine wurden umgedreht und Asseln, Hundertfüßer und Käfer studiert. Unter einem im Bach liegenden Stein konnten die Schüler einen Signalkrebs entdecken, der nach dem Fangen in typischer Signalkrebsmanier seine Scheren drohend zur Seite streckte.

Zum Abschluss konnten die Kinder noch eine große Ringelnatter hautnah bewundern. Für die Schüler immer wieder ein packender Moment, so ein schönes und faszinierendes Tier aus nächster Nähe zu sehen.

Radkersburg Schlangen1

Der von den Kindern entdeckte Signalkrebs sorgte bei vielen Schülern für große Augen (Foto: Gudrun Kaufmann).

 

Radkersburg Schlangen2

Die Mutigsten durften die Ringelnatter vorsichtig in die Hand nehmen (Foto: Andreas Tiefenbach).

Kontakt

Gudrun2
Mag. Gudrun Tiefenbach-Kaufmann
Kirchberg an der Raab 281/8
8324 Kirchberg an der Raab
Mail: gudrun@natur-aktuell.at
Tel: +43664 73985287

 

ATI

Andreas Tiefenbach
Kirchberg an der Raab 281/8
8324 Kirchberg an der Raab
Mail: andreas@natur-aktuell.at
Tel.: +43664 5477953