“Oststeirische Wasserwelten” NMS Bad Radkersburg am 5. und 6.7.2017

Am 5. und 6. Juli fand der von den Naturpädagogen Gudrun Kaufmann und Andreas Tiefenbach geführte und sehr beliebte Workshop “ Oststeirische Wasserwelten“, am Drauchenbach bei Bad Radkersburg statt. 62 Schüler der 2. und 4. Schulstufe der NMS Bad Radkersburg fanden sich zu diesem Zwecke im Campingbereich des Buschenschanks Markowitsch ein. An dieser Stelle nochmals ein großes Dankeschön an die Familie Markowitsch für das Zurverfügungstellen der Infrastruktur!

Ziel des Workshops war es, den Kindern den Lebensraum „Drauchenbach“ näherzubringen. Vor allem Fische, Mollusken und Wasserinsekten wurden zu diesem Zwecke von den Kindern genauer unter die Lupe genommen.

Stolze 11 Fischarten (Aitel, Hasel, Gründling, Weißflossengründling, Sonnenbarsch, Bachschmerle, Steinbeißer, Schneider, Laube, Bitterling und Nase) konnten mit den bereitgestellten Keschernetzen gefangen und in das mit Hilfe der Schüler eingerichtete Schauaquarium gegeben werden, was den Kindern sichtlich Spaß machte.

Auch viele Exemplare der Bachmuschel, sowie 2 Malermuscheln wurden entdeckt. Von der Kurzen Kronenschnecke, die in Österreich nur in wenigen Murzubringern im Südosten der Steiermark vorkommt, wurden zahlreiche Individuen gefunden.

Die Thematik „Krebspest“ wurde ausführlich besprochen, da wir während des Workshops dutzende Signalkrebse, aber keinen einzigen Edelkrebs im Steinverbau des Drauchenbachs ausmachen konnten.

Außerdem lernten die Kinder die Probleme kennen, die Fließgewässer in unserer modernen Welt haben. Die Vor- und Nachteile von Flussregulierungen, die Rolle der intensiven Agrarwirtschaft und der damit verbundenen Problematik von landwirtschaftlichen Einträgen in die Bäche und der Einfluss der kommunalen Abwässer auf die Wassergüte- vor allem bei Niedrigwasser- wurden diskutiert und besprochen.

Radkersburg2

Die Kurze Kronenschnecke ist in Österreich nur lokal in wenigen grenznahen Murzubringern der Steiermark vorzufinden (Foto: Gudrun Kaufmann).

 

Radkersburg3

Der Signalkrebs ist im Drauchenbach sehr häufig anzutreffen (Foto: Gudrun Kaufmann).

 

Radkersburg4

Im Aquarium lassen sich Fische, Muscheln und Schnecken in Ruhe beobachten (Foto: Gudrun Kaufmann).

 

Radkersburg1

Beim Keschern erwachte bei einigen Schülern der „Jagdtrieb“ (Foto: Gudrun Kaufmann).

 

Radkersburg0

Andi erzählt Interessantes über die Unterwasserwelt des Drauchenbachs (Foto: Gudrun Kaufmann).

Kontakt

Gudrun2
Mag. Gudrun Tiefenbach-Kaufmann
Kirchberg an der Raab 281/8
8324 Kirchberg an der Raab
Mail: gudrun@natur-aktuell.at
Tel: +43664 73985287

 

ATI

Andreas Tiefenbach
Kirchberg an der Raab 281/8
8324 Kirchberg an der Raab
Mail: andreas@natur-aktuell.at
Tel.: +43664 5477953